26.09.2023 05:08   Greven-Gimbte Startseite  Kontakt  Impressum 
 


Neues
23.12.2022, 09:28 Uhr | Johannes Wilp Übersicht | Drucken
Gedanken zum Jahreswechsel
Ein Beitrag von Johannes Wilp

Liebe Gimbter*innen!

Ein ereignisreiches Jahr 2022 liegt nun bald hinter uns. Es war geprägt von unerwarteten Veränderungen und Herausforderungen für uns alle. Die Geschehnisse in der Ukraine, die daraus resultierende Energiemangellage und die sich verschärfenden Auswirkungen der Klimakrise haben uns deutlich gemacht, dass es wichtig ist, über den Tellerrand von Gimbte hinaus zu sehen.



Über 1000 Geflüchtete wurden 2022 in der Stadt Greven aufgenommen – einige hiervon auch in Gimbte. Anfang 2023 werden u.a. im ehemaligen Gimbter Kindergarten und Jugendheim weitere Geflüchtete nach Gimbte kommen. Hier gilt es, diese, je nach Möglichkeiten, zu unterstützen.

Die Gimbter haben 2022 gezeigt, dass sie sich für das Dorf einsetzen. Ehrenamtliche haben sich z.B.  für den Dorfladen oder für die neue Ortsmitte eingesetzt. War die Herangehensweise auch unterschiedlich, im Ziel waren sich jedoch alle einig: Gimbte voran zu bringen. Voran ging es 2022 u.a. mit dem Endausbau des Radweges nach Münster-Sprakel, der stündlichen Busanbindung durch die R 51 und der Fertigstellung des neuen Kindergartens. Im Ort konnten Feste und Aktivitäten nach der Corona-Pause wieder stattfinden, u.a. das Schützenfest, das Kleinkunstfestival, die Stadtmeisterschaften im Fußball, der Weihnachtsmarkt und natürlich auch die eine oder andere Party.

Zusammenkommen ist wichtig, zusammenhalten noch viel mehr. In diesem Sinne wünsche ich euch ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2023!

Euer Johannes


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?

Impressionen
News-Ticker

 
   
0.01 sec.